Ich bin dann mal weg: Tag 0

Ich konnte es kaum glauben, als mir um 9.15 Uhr heute ein Kurier einen Umschlag mit meinem Reisepass und dem Visum vor der Haustür überreichte. Aber nun sollte nichts mehr dazwischen kommen, um 17.00 Uhr fährt mein Zug von Karlsruhe nach Frankfurt und dann ist noch viel Zeit, bis ich abfliege. Ich bin gespannt was mich erwarten wird und freue mich auf das Land und die Menschen.

Autor: Jutz_2017

Geboren 1961 und beruflich als E-Ing. (FH) in der Automatisierungstechnik tätig. Glücklich verheiratet und Vater von vier erwachsenen Töchtern. Ich engagiere mich gerne im Fairen Handel und in der Flüchtlingsarbeit. Religiös bin ich in der kath. Kirche aufgewachsen und fühle mich in der igantianischen Spiritualität zuhause. Der Interreligöse Dialog mit Muslimen, Hindus und Anderen ist mir wichtig geworden, die Ökumene ist mir eine Selbstverständlichkeit.

Ein Gedanke zu „Ich bin dann mal weg: Tag 0“

  1. Lieber Patrick, wir wünschen Dir eine Gute Reise und bleib‘ g’sund und munter! Das wird bestimmt spannend. Ich freue mich schon sehr auf Deine Berichte. Bonne Chance!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.