Das Visum: Tag -16

Die Bestimmungen für den Erhalt eines Visums für den D.R. Kongo haben sich verändert. Im Dezember war noch eine einfache Email-Einladung und der Nachweis einer Zimmerbuchung ausreichend. Ab dem 1.1.2017 wurden die Bestimmungen verschärft und man muss eine Einladung vorweisen, die einen Stempel der ortsansässigen Polizei aufweist. Mein Problem war, dass ich Angela nicht erreichen konnte. Als mir ihr Bruder, Imani, dann von ihrem tödlichen Verkehrsunfall erzählte, war ich zuerst einmal sehr geschockt. Gott sei Dank hat mir Imani sehr kurzfristig geholfen eine neue Kontaktperson in Goma zu finden: Thérèse                   Sie hat mir geholfen in einer super kurzen Zeit die Einladung mit dem Stempel zuzumailen. Diese wurde dann der Botschaft von Berlin weitergeleitet und ich hoffe nun, dass ich bald das Visum erhalten kann. Da meine Mastercard in Goma vermutlich nicht akzeptiert wird, habe ich heute noch eine Visacard beantragt.

Autor: Jutz_2017

Geboren 1961 und beruflich als E-Ing. (FH) in der Automatisierungstechnik tätig. Glücklich verheiratet und Vater von vier erwachsenen Töchtern. Ich engagiere mich gerne im Fairen Handel und in der Flüchtlingsarbeit. Religiös bin ich in der kath. Kirche aufgewachsen und fühle mich in der igantianischen Spiritualität zuhause. Der Interreligöse Dialog mit Muslimen, Hindus und Anderen ist mir wichtig geworden, die Ökumene ist mir eine Selbstverständlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.